Erfahre die Geschichte der Dessousteria aus Hamburg - vom ersten BH bis zum eigenen Geschäft

Die Inspiration für die Dessousteria:

Mit Schrecken erinnere ich mich noch an den Kauf meines ersten BH's. Ich war damals mitten der Pubertät, größer als sämtliche Jungs in meiner Schulklasse, konnte für meine gerade mal dreizehn Jahre schon eine beträchtliche Oberweite aufweisen und fühlte mich so gar nicht wohl in meiner Haut. 

 

Meine Mutter hatte entschieden, dass ein BH gekauft werden müsste und so besuchten wir kurzerhand ein Wäschefachgeschäft im heimatlichen Westfalen.

 

Natürlich wussten weder meine Mutter noch ich, welche BH-Größe ich hatte. Die "versierte Fachverkäuferin", im Alter meiner eigenen Großmutter, nahm dies zum Anlass mit einem beherzten Griff an meine Brust eine "Handvermessung" vorzunehmen. Ich kam mir dabei vor, wie Obst im Supermarkt, das auf Festigkeit geprüft wird, wurde puterrot im Gesicht und hatte nur noch einen Wunsch, - schnell raus hier.

 

Danach habe ich jahrelang immer nur den gleichen BH nachgekauft, -  in dem Laden bin ich nie wieder gewesen. Jeder weitere Kauf von Dessous und Bademode war danach für lange Zeit ein Alptraum. 

 

Doch mit den Jahren verblasste der Schrecken, ich konnte darüber lachen und irgendwann habe mir gedacht - dass kann ich besser.

Die Berufswahl:

Wahrscheinlich findet jeder Teenager Mode toll, doch will man deshalb gleich "Textilfachverkäuferin" werden, - wohl eher nicht?

 

Für mich persönlich konnte ich diese Frage jedoch schnell mit ja beantworten, als sich mir die Möglichkeit zu einer Ausbildung bot. Ich hatte keine Lust weiter zur Schule zu gehen und wollte das Schöne (Mode) mit dem Nützlichen (Geld verdienen) verbinden.

 

Mir machte es Spaß die Kunden zu beraten und ich freute mich, wenn die Kunden zufrieden und glücklich das Geschäft verließen. Lange Arbeitszeiten, Samstagsarbeit, alles das, was andere Menschen an diesem Beruf nervte, fand ich überhaupt nicht störend.

 

Schnell war meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, es folgten weitere Ausbildungen zur Kauffrau im Einzelhandel und zur Handelsfachwirtin.

 

Meine Vorgesetzten schenkten mir immer großes Vertrauen und so konnte ich mich von der Verkäuferin zur Abteilungsleitung und zur Prokuristin weiter entwickeln.

 

Dabei  blieb für mich immer die Zufriedenheit meiner  Kunden im Focus. 

Der erste eigene Laden - die Dessousteria in Hamburg:

Nach 30 Jahren im Einzelhandel bot sich mir auf einmal die Möglichkeit zur Übernahme eines Dessousgeschäftes.

 

Spontan erinnerte ich mich wieder an meinen ersten BH-Kauf. Die Übernahme scheiterte zwar, aber die Idee war geboren, - ein eigener Laden sollte es sein.

 

Nach einer schier endlosen Suche nach einem Standort und diversen Anläufen für die Namensfindung war es dann endlich soweit, - die DESSOUSTERIA fand ihre Heimat im schönen Stadtteil Winterhude.


Unsere Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Samstag 11:00 bis 19:00 Uhr

und individuell nach Terminvereinbarung       

                       Adresse:

                      Himmelstr. 42 

                      22299 Hamburg

    Kontakt: 

    T    +49 40 46641179

    E    info@dessousteria.de